Drachenblog
Hilshof Logo
der drache bloggt...
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Kaninchenglück - ein Kurs für alle Kaninchenhalter - egal ob groß oder klein.
Bei frischem, aber sonnigem Frühlingswetter trafen wir uns im Innenhof des Hilshofes, um über das Glück und Unglück von Kaninchen zu sprechen.
5 engagierte junge Mädchen und 4 interessierte Frauen lauschen Dr. Sabine Schröder-Gravendyck
 
 
Viel Spaß machte die Demonstration des Stopfdarmes....
 
 
 
Aber was tut den Kaninchen denn nur gut? Eine kleine Kräuterwanderung brachte neue Erkenntnisse....
 
 
Löwenzahn, Gundermann, Wegerich, Taubnessel, Storchschnabel, Gras, Hirse, schnitt von Haselnuss und Hainbuche - alles wurde gefunden!
 
Und zum Schluss noch ein Dankeschön an den "Wir helfen Kaninchen e.V." /Duisburg! Euer "Kaninchen 1x1 "-Büchlein ist eine Empfehlung wert!
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Eher ungeplant, doch herzlich willkommen, bekamen vier unserer Ouessants dieses Jahr Lämmer. Eines war leider eine Totgeburt. Und da die Aue auch schon letztes Jahr Geburtsschwierigkeiten hatte, wird sie aus der Zucht genommen.
 
Maya mit Mascha (6min. alt)
 
 
Diesen Winter hatten wir die Schafe das erste Mal im Stall. Der lange Winter erforderte es, da sonst die Weiden zu sehr gelitten hätten. Daher gibt es Bilder von Lämmern im Stroh.
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Am Montag, den 4. März flogen den ganzen Tag die Kraniche über den Hof - auf dem Weg nach Norden. Sie künden vom Frühling, der an diesem Tag auch auch schon so fühlbar war. Sonne, warme Luft, Duft nach Leben.
Nun ist der Winter zurück, -10°C in der Nacht, tags noch Schneeflocken.
 
Kraniche, möget Ihr einen guten Rastplatz gefunden haben!
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Und wieder fand ein schöner, wenn auch noch sehr winterlicher Brotbackkurs in der Hofküche statt.
Die Erkenntnis, daß sich der Mensch nicht nach den Back- und Gehzeiten richten muss, sondern daß es da Wege gibt, Brote zu backen, die inden individuellen Tagesbaluf passen, war wieder einer der Knackpunkte des Kurses.
Brotbacken - unkompliziert, schmackhaft und ohne verwüstete Küche.
 
Sich Getreide mal genauer anzugucken, sich die Zeit nehmen, die Unterschiede zwischen Roggen, Weizen, Dinkel, Hafe und Gerste zu entdecken....
 
 
 
Getreideähren mit schwarzen Haaren? Ja! Emmer!!! Gewachsen und gereift im Garten des Hilshofes - das Saatgut gekauft bei www.dreschflegel-saatgut.de, dort wo noch so viel Saatgut alter Sorten erhalten wird.
 
 
Testschmecken von Roggen-, Weizen- und Dinkelbroten....
 
 
 
auf dem Weg zur Transformation: Erde, Wasser und Luft werden durch das vierte Element Feuer zu  Brot!
 
 
 
Wenn diese Tür geöffnet wird, ist es immer wieder eine Überraschung:
hmmmmm! frischgebackenes Brot!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
„Der Winter ist keine Jahreszeit, sondern eine Aufgabe.“

Sinclair Lewis (1885-1951), amerik. Romancier u. Gesellschaftskritiker, 1930 Nobelpr. f. Lit.
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Gleich zu Anfang des Jahres herumspinnen?! Ja!
 
Das ließen sich die TeilnehmerInnen des Spinnkurses nicht zweimal sagen. Trotz des doch recht winterlichen Wetters erreichten sie den Hilshof frohen Mutes inklusive ihrer Spinnräder.
 
 
Ein schöner Abend begann, ein Abriss über die Geschichte des Spinnens, über Wolle, über Schafe, übers Waschen, Kämmen, Kardieren - und natürlich das praktische Spinnen!
 
 
Fazit: Es gibt keinen richtigen oder verkehrten Faden - für alles, was wir produzieren, muss nur die richtige Verwendung gefunden werden!
 
 
Die dicken Regenwürmer (von Kindern auf den Märkten gesponnen) werden mit Reseda gefärbt und zu dicken Sitzkissen verhäkelt und verfilzt.
 
 
Ein Experiment aus Gotländischen Pelzschaflocken.......
 
 
Was wird aus diesem grünen Traum?
 
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Lied zur Wintersonnwende
 


Hohe Nacht der klaren Sterne
die wie weite Brücken stehn
über einer tiefen Ferne
drüber unsre Herzen gehn.

Hohe Nacht der großen Feuern,
die auf allen Bergen sind -
heut muß sich die Erd´ erneuern,
wie ein junggeboren Kind.

Mütter, euch sind alle Feuer,
alle Sterne aufgestellt,
Mütter, tief in euren Herzen
schlägt das Herz der weiten Welt

(von Hans Baumann)
 
 
Es ist soweit!
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Auch wenn die Bienen gerade in Winteruhe sind, kein Gebrumm den Obstgarten belebt: es ist die Jahreszeit, aus Bienenwachs Kerzen zu tauchen, zu rollen, zu gießen - und dabei Danke zu sagen, den Bienen, den Wunderbaren!

 

 

Oase des Friedens

Wenn ich zu meinem Stande geh
Und tausend Bienen um mich seh
Und hör das altvertraute Summen,
Dann müssen Leid und Gram verstummen.

Dann denk ich nicht an Gut und Geld,
Nicht an den Hader in der Welt,
Nicht an den Lärm auf allen Gassen,
Nicht an der Feinde grimmes Hassen,

Noch an der Freunde Neid und Spott;
Dann dank ich still nur meinem Gott,
Daß er im Tollhaus dieser Erden
Dies Heim des Friedens mir lies werden.

Kehr ich vom Bienenstand zurück,
Ist aufgehellt der trübe Blick.
Denn, was mir grau und schwer erschienen,
Das gab ich meinen lieben Bienen.

Die trugens in die Luft hinaus,
Gleich allem Schmutz aus ihrem Haus,
Und was sie mir dafür gegeben,
Ist neue Kraft zu frohem Leben.

 

 

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Gleich vorweg: Ihr könnt stolz auf Euch sein! Und ich danke Euch, daß Ihr hier ward!
Es war ein sehr schönes Tag mit Euch, Eurem Mut, Eurem Gebrummel, Eurer Feinfühligkeit und Eurer Verflochtenheit.
 
Wieder stand die Weide und alles, was sie uns schenkt im Mittelpunkt
 
 
 
Die einzelner Stadien bis zu fertigen Körben
 
Das Bodenkreuz
 
 
Die Sonne mit Strahlen aus Dotterweide
 
 
Die Kimme
 
 
Das Seitengeflecht
 
 
Fertige Werke
 
 
Liebe Grüße an Eure Äpfel, Wolle und Weihnachtsdekoration!
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
 
 
Inzwischen ist es richtig Herbst geworden. Und welches Handwerk passt so richtig in den Herbst? Das Korbflechten mit all seinen Spielarten.
 
Die Anfang November geernteten Flechtweiden standen vor dem Haus bereit
 
 
Werkzeug und Beispielkörbe
 
 
Am Samstag begannen die "Neulinge" sich in die verschiedenen Techniken auf dem Weg zum fertigen Korb einzuarbeiten.
 
 
und es gab am Abend nach vielen anstrendenende Stunden und ein "paar" Tropfen Schweiß auch schon fertige Körbe ;o)
 
 
 
Am Sonntag wurden angefangene Körbe beendet und es entstanden tolle Vogelfutterhäuschen
 
 
 
 
Die Vögel werden sich doch wohl auf diese Traumhäuser stürzen, oder?!
 
Wie bei allen Kursen, waren die Teilnehmerinnen wieder begeistert vom Material - die Weide ist einfach so farbenfroh und so schön zu handhaben!
 
Ich hoffe, Ihr geniesst Eure Körbe und an die Vögel in Eurem Garten schicke auch noch einen Gruß!
 
 
 
Den, der sich Hahn im Korbe denkt,
das Schicksal rasch zur Demut lenkt
und ihm den Brotkorb höher hängt.
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Bei schönsten klarem Herbstwetter, trafen sich wieder alte und neue BäckerInnen zur Backinspiration auf dem Hilshof. Der Backes war schon angeheizt, die alte Hofküche bereit als Backstube, der Tisch gedeckt für die Verkostungen.
 
 
Aus dem Hilshof-Sauerteigansatz, Roggen-, Weizen- und Dinkelmehl, Wasser und Gewürzen entstanden 10 wunderbare Teige, das Feuer des Backes verwandelte sie in duftende Brote.
 
 
 
 
 
 
 
Der Backes
 
 
 
Die duftenden Brote im Backes
 
 
In diesem Oktober Kurs lernten die TeilnehmerInnen nach Gefühl, nicht nach Rezept zu backen. Ein Brot zu backen, ohne an Zeiten, Grammzahlen und Temperaturen gebunden zu sein. Sie vertrauten ihrem Geschmack, ihrem Blick, ihrem eigenen Urteil, was Konsistenz, Blasenbildung und Farbe des Teiges anging.
Die Ergebnisse sprechen für sich!
Schön, daß Ihr da wart!!
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
In der Ausgabe Oktober 2012 der Mitgliederzeitschrift des Naturgarten e.V - Natur &Garten
ist ein Artikel über den Garten des Hilshofes erschienen.
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Wir waren unterwegs!
 
Mit Drache, Mensch und Tier waren wir auf dem Herbstbasar der Wohnanlage St. Bernardin / Sonsbeck vertreten:
 
Der Drachen-Stand mit Ouessantschafen, Rohwolle verschiedener Rassen, Spinnrädern und Hilshof Produkten - Holzscheiben, Knöpfen aus Eibenholz, Holunderperlen, Bauklötzen von niederrheinischen Bäumen und Marmeladen aus der Hofküche.
Und der Wollberg-Stand von Corinna Conrad mit Bergen pflanzengefärbter Wolle und der Möglichkeit, selbst in Färbetöpfen zu rühren und zu färben.
 
Es war ein Tag mit vielen Begegnungen und vielen wissensdurstigen Menschen. Manche setzten sich nach 50 Jahren das erste Mal wieder an ein Spinrnad. Manche kannten die Handkarden noch aus vergangene Zeiten. Manche entdeckten neue Spinn-Fähigkeiten an sich.
Doch am liebsten war uns eine Bewohnerin von St. Bernardin, die auflachte, als sie uns sah: "Ach wie schöööön! Heute spinnen sie alle!!" 
 
 

Der Drachenstand in einer ruhigen Minute.
 
 
 
Erste Versuche mit dem Bogway-Handspinner
 
 
 
Hilshof-Produkte und ihre Verkäufer
 
 
 
Der Wollberg-Stand mit Pflanzengefärbten Garnen und daraus Entstandenem
 
 
Ein schöner Markt mit ruhiger Athmosphäre im Bauerngarten von St. Bernardin.
Danke, daß wir dabei sein konnten!
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Grün und geschnitzt.....!
 
Die beiden Grünholzschnitzkurse im September waren wieder so bereichernd für große und kleine BesucherInnen. Mit Feuereifer entstanden aus selbstgeernteten Haselruten, Weidenästen und Wildkirschholz kleine Mäuse, freche Hennen, Angeln und Fische. Fortgeschrittene Schnitzmeisterinnen versuchten sich an Kleiderhaken aus Astgabeln. Und nachdem der Blick erstmal geschärft war, wo sich denn Tierchen und Haken im Holz versteckt hielten, gab es kein Halten mehr....
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Wollwochenende  2012
 
 
Banner Hilshof überm TorUnser Wollwochende am letzten Juniwochenende 2012 hat uns glücklich und beseelt von der tollen Stimmung und den vielen tollen Rückmeldungen vergessen lassen, wie viel Arbeit und Vorbereitungen es waren.
Nächstes Jahr wird es hoffentlich genauso schön !
 
 
Ein paar Eindrücke für die, die nicht hier waren  - oder ein paar Erinnerung, für die Dagewesenen!
 
 
 
Die Färbeküche
 
 
 
 
 
Felle und Rohwolle
 
 
Gefärbte Seide
 
 
 
Spinncafé Im Innnenhof - Spinnen und Genießen!
 
 
Neues ausprobieren
 
 
 
 
 
und: erstaunte Schafe
 
 
 
 
Hier kommt eine Zusammenstellung von Photos und Blog´s von BesucherInnen des Wochenendes
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
 

Aktuell sind 540 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.